On the road II – Strassenbahnbeobachtungen

11Jul08

Kleiner Nachtrag zu meinen ersten Ausflugserlebnissen. Allmählich achtet man ja auf ganz andere Dinge im Alltag, z.B. die Architektur der Straßenbahnhaltestellen. Lobenswert ist hier in Heidelberg in diesem Kontext, dass einige Haltestellen inzwischen so gebaut sind, dass man (fast) ebenerdig in die Bahnen einsteigen kann, für Kinderwägen ideal. Vor allem angesichts der Tatsache, dass man selbst im freundlichen Heidelberg des öfteren nicht geholfen wird beim Einsteigen. Aber auf die pfeife ich ja jetzt sowieso mit meinen tollen Haltestellen. Jetzt muss der VRN (Verkehrverbund Rhein Neckar) nur noch die alten, hohen und sowieso klapprigen Bahnen ausmustern und voll und ganz auf die modernen Niederflurbahnen setzen. Ist zwar schön nostalgisch und gemütlich mit den alten Dingern, aber leider nicht kindergerecht, von alten Menschen ganz zu schweigen. OK, Herr Würzner?

PS: Morgen gibt´s die entsprechenden Bilder

Advertisements


One Response to “On the road II – Strassenbahnbeobachtungen”

  1. Hallo Dad,

    Glückwunsch erst einmal zum Sohnemann!
    Im innerstädtischen Alltagsverkehr hat es sich bewährt, nicht nur nach der kinderwagenschiebenden Fraktion, sondern auch auf Rollstuhlfahrer zu achten. Sie kennen meist noch besser als wir temporär Beeinträchtigten die besten Zugänge zu Gebäuden, Bahnhöfen, etc.

    Viele Grüße


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: