Und er bewegt sich doch oder Das Schlüsselspiel

05Mrz09

Heute morgen war es soweit! Papa konnte endlich mit Gustaf das Schlüsselspiel spielen, da er endgültig krabbelt. Gustaf, nicht der Vater. Hurra! Das Schlüsselspiel eignet sich hervorragend, um sowohl Papa als auch Sohn schon am Morgen zu bespaßen und die Laune zu heben. Das Schlüsselspiel kennen viele sicherlich noch aus der Kindheit. Da hat man es so gern mit dem kleinen Kätzchen bei den Nachbarn gespielt. Beim Schlüsselspiel (eine Schnur geht auch) geht es darum, das Baby so weit wie möglich durch den Raum krabbeln zu lassen, indem man den Schlüssel immer wieder aus dem Greifradius nimmt und so das Kätzchen..ähh das Baby dazu zwingt, sich immer weiter über den Boden fortzubewegen. Idealerweise quietscht das Baby dabei herzlich und freut sich. Wichtig ist, den genauen Moment abzupassen, bevor die Freude in Beleidigung umschlägt, weil es den Schlüssel nicht zu fassen bekommt. Nach einer halben Stunde sollte man auch nicht vergessen, sich und das Baby mit Flüssigkeit zu versorgen, um im Finale den Schlüssel durch eine Reiswaffel zu ersetzen. Viel Spass!

Advertisements


No Responses Yet to “Und er bewegt sich doch oder Das Schlüsselspiel”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: