Archive for the ‘Wenn Männer kochen’ Category

Run, dad, run

29Jan08

Da ich früh morgens nicht zurechnungsfähig bin, sollte man mich vor 10 Uhr beim besten Willen nicht fragen, ob ich denn im April den Heidelberger Halbmarathon mitlaufe. Der Kollege Imminger hat es trotzdem getan und in geistiger Umnachtung hat The Dad zugesagt. Herzlichen Glückwunsch. Der Hormonhaushalt ist jetzt anscheinend komplett durchgeknallt und bringt mich dazu, […]


Die neueste Technik macht es möglich, den Dad beim Kochen in Aktion zu erleben. Vorgestern gab es Lamm aus dem Ofen- Südpazifikart. Zugegebenermaßen ist das einzig halbwegs südpazifische daran die Süßkartoffel. Und noch zugegebenerermaßen stammt dieselbige laut Real-Gemüseabteilung aus Brasilien. Ist aber egal. Inspiriert durch ein wunderschönes Konzert am Dienstag abend, dachte ich, dass man beim Kochen […]


Beim Mittagessen haben wir mit Ruth über Autos geredet. Wenn man ein Kind hat, braucht man ein Auto. Fürs Einkaufen, um Oma und Opa zu besuchen, im Notfall schneller im Krankenhaus zu sein. Oder brauch man vielleicht doch keines, weil man durch den Racker gar nicht mehr aus dem Haus kommt? Wie in den Medien […]


Elternzeit wird Kochzeit, von diesem Gedanken bin ich schon jetzt absolut besessen. Vielleicht sollten wir das Baby vegetarisch ernähren, dann kann ich immer das ganze Fleisch alleine essen, OK Anja? Das japanische Messer aus Solingen ist großartig. Scharf wie Sau. Hab mich nicht mehr geschnitten. bis jetzt. Here we go,  zum Nachkochen: Rezept für 1 […]


Männer, die in Elternzeit gehen machen sich Gedanken. Gedanken darüber, was ich in den Monaten so anstelle, während das Babychen pennt und ich gelangweilt zuhause rumsitze. Der stressige Job ist weit weg und vergessen, endlich mal auf sich konzentrieren, auf dem Internet rumhängen, was Kreatives machen, überlegen wo die Reise hingehen könnte. Das bißchen Haushalt, […]